Zeichnungsfrist für gamigo-Anleihe mit Zinskupon von 8,5 Prozent startet heute

Hamburg – Die Zeichnungsfrist der Mittelstandsanleihe der gamigo AG (WKN: A1TNJY) startet am heutigen Mittwoch und soll über die Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter Wertpapierbörse spätestens am 18. Juni 2013 enden. Bei starker Nachfrage ist eine vorzeitige Schließung der Zeichnung möglich. Die Anleihe des Betreibers und internationalen Vermarkters von Multiplayer Online-Spielen weist einen Zinskupon von 8,5% im Jahr auf. Durch die vierteljährliche Zinszahlung errechnet sich ein effektiver Zinssatz von ca. 8,775% p.a. Die erste Zinszahlung erfolgt bereits am 1. Juli 2013.

 

Die Mittelstandsanleihe mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. EUR soll im Rahmen eines öffentlichen Angebots bei institutionellen Investoren sowie Privatanlegern platziert werden. Der Wertpapierprospekt der Mittelstandanleihe wurde bereits von der Luxemburger Wertpapieraufsichtsbehörde 'CSSF' gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ('BaFin') und die Österreichische Finanzmarktaufsicht ('FMA') notifiziert. Die Anleihe hat eine Laufzeit von fünf Jahren bis zum 19. Juni 2018.

 

Anleger können die Anleihe ab einem Nennbetrag von 1.000 EUR oder einem Vielfachen davon über ihre Hausbank sowie über Direktbanken zeichnen. Dabei kann die Anleihe auch ab heute direkt über die Frankfurter Wertpapierbörse (Börsenplatz Frankfurt) erworben werden. Zudem kann die Mittelstandsanleihe ab dem heutigen Mittwoch über die Website www.gamigo-anleihe.de gezeichnet werden. Die neue Anleihe soll ab dem 20. Juni 2013 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notieren.

 

Die im Jahr 2000 gegründete gamigo AG mit Sitz in Hamburg publisht und vermarktet international Online-Spiele mit Schwerpunkt auf Europa und Nord-Amerika. Damit ist die Gesellschaft auf einem Markt tätig, der substantiell ist und national wie international weiterhin stark wächst. Mit Fiesta Online, Cultures Online und Last Chaos verfügt gamigo über drei sehr erfolgreiche Spiele mit loyaler Kundenbasis. Zusätzlich zu den drei renditestarken Spielen hat gamigo ein attraktives Lizenzportfolio von weiteren Online-Spielen, von denen mehrere noch 2013 gestartet bzw. optimiert werden sollen.

Die gamigo AG freut sich darüber, aktuell einen Vertrag mit der Shanda Interactives Entertainment Ltd. unterzeichnet zu haben, um deren in Asien sehr erfolgreiches Game „Dragon Nest“ in Europa zu distribuieren. Dank der flexiblen Plattform von gamigo ist der entsprechende Launch noch vor Ende Juni 2013 geplant. Shanda Interactives mit Sitz in Shanghai/China ist einer der drei größten Publisher für Online-Games in China; die Aktien der Gesellschaft notieren seit 2004 an der US-Technologiebörse Nasdaq.

 

Insgesamt verfügt die gamigo AG weltweit über mehr als 10 Millionen registrierte Spielaccounts. Umsätze werden generiert durch den Verkauf von virtuellen Items wie Kleidung, Golfschläger und Schwerter. Die Mittel der Anleihe sollen primär für zusätzliches organisches Wachstum (Internationalisierung, zusätzliche Spiele) und anorganisches Wachstum (Übernahme von Online- und Mobile Spielepublisher) eingesetzt werden, um das Unternehmen weiter zu skalieren und damit die Profitabilität weiter voranzutreiben.

 

Ausführliche Informationen zur Mittelstandsanleihe der gamigo AG sind erhältlich unter http://www.gamigo-anleihe.de.

 

Disclaimer

Diese Mitteilung und die darin enthaltenden Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der gamigo AG dar. Ein öffentliches Angebot von Schuldverschreibungen außerhalb Deutschlands, Luxemburgs oder Österreichs findet nicht statt und ist auch nicht vorgesehen. Das öffentliche Angebot in Deutschland, Luxemburg oder Österreich soll ausschließlich auf Grundlage des Wertpapierprospekts, der von der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier - 'CSSF') gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ('BaFin') und die Österreichische Finanzmarktaufsicht ('FMA') notifiziert wurde, erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist nach seiner Billigung und Notifizierung auf der Internetseite der gamigo AG unter www.gamigo-anleihe.de verfügbar. Er wird auch bei der gamigo AG, Behringstraße 16b, 22765 Hamburg zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

 

Diese Mitteilung und die darin enthaltenden Informationen sind nicht zur Verbreitung in die bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien, Japan oder anderer Jurisdiktionen, in denen ein solches Angebot bzw. eine solche Aufforderung nicht erlaubt ist, vorgesehen. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

edicto GmbH

Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop

Eschersheimer Landstraße 42

60322 Frankfurt am Main

Tel.: +49-(0)69-905505-50

gamigo@edicto.de

http://www.edicto.de

 

Die im Jahr 2000 gegründete gamigo AG mit Sitz in Hamburg publisht und vermarktet international Online-Spiele mit Schwerpunkt auf Europa und Nord-Amerika. Damit ist die Gesellschaft auf einem Markt tätig, der substantiell ist und national wie international weiterhin stark wächst. Mit Fiesta Online, Cultures Online und Last Chaos verfügt gamigo über drei sehr erfolgreiche Spiele mit loyaler Kundenbasis. Zusätzlich zu den drei renditestarken Spielen hat gamigo ein attraktives Lizenzportfolio von weiteren Online-Spielen, von denen mehrere noch 2013 gestartet bzw. optimiert werden sollen.

 

Weitere bekannte Mittelstandsanleihen sind:
·         Hertha BSC Berlin
·         Air Berlin
·        KatjesInternational
·         Valensina

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0