Neues Steuergerät Drymat 3.0 V5 von Drymat Systeme geht in Produktion

Die Weiterentwicklung der bisherigen Technik erlaubt Drymat Systeme eine noch bessere Überwachung der Mauertrocknung

 

(Niederwiesa) Das Prinzip der elektrophysikalischen Mauerentfeuchtung von Drymat Systeme Frank Lindner ist auch über 16 Jahre nach der Einführung auf dem deutschen Markt ein innovativer Weg, feuchtes Mauerwerk zu trocknen. Mit dem neuen Steuergerät Drymat 3.0 V5 hat Drymat Systeme (http://www.drymat.tv) dieses Prinzip sinnvoll weiterentwickelt. Drymat 3.0 V5 geht ab sofort in Produktion und wird in Kürze bei den ersten Drymat-Kunden zum Einsatz kommen.

 

Die Produktion der neuen Steuergeräte erfolgt zum größten Teil bei der Firma TURCK duotec in Beierfeld. Das ausgezeichnete Unternehmen wurde bereits mit dem BestEMS-Award für Produktqualität ausgezeichnet und stellt die hohe Qualität der Drymat Systeme sicher. Das Steuergerät Drymat 3.0 V5 ist wie das Drymat 2030 EO+ streng nach der Ö-Norm 3355-2 konzipiert worden. Die größte Weiterentwicklung erfuhr der Bereich der Trocknungsdokumentation. Jedes Ereignis und jeder Zustand wird vom Drymat 3.0 V5 gemessen und gespeichert. Vom Start der Messung über Umkonfigurationen bis hin zu Fehlerzuständen kann der Trocknungsprozess des Mauerwerks detailliert nachverfolgt werden. „Das Drymat 3.0 V5 misst permanent den Stand der Mauertrocknung. Diesen können unsere Kunden nun jederzeit abrufen“, erklärt Frank Lindner, Erfinder der Drymat Systeme. Sämtliche Daten können später ausgelesen und begutachtet werden. „So können wir unseren Kunden vollkommen transparent den Trocknungsprozess aufzeigen“, so Frank Lindner weiter. Auch im Material-Bereich wurde das Drymat 3.0 V5 erneuert: Künftig verwendet das Steuergerät zwei unabhängig voneinander arbeitende, langlebige Anodenkanäle. Dadurch wird ein Komplettausfall der Anlage und damit der Trocknung nahezu ausgeschlossen.

 

Ab sofort können Drymat Kunden das neue Drymat 3.0 V5 für die Trocknung von feuchtem Mauerwerk einsetzen. Auch das neue System wurde auf Langlebigkeit getestet und kann mehrere Jahrzehnte störungsfrei arbeiten. Das System trocknet nicht nur feuchtes Mauerwerk, sondern hindert auch Feuchtigkeit am Wiedereintritt ins Mauerwerk. Weitere Informationen über Drymat Systeme erhalten Sie unter http://www.drymat.de/de/erfolgsprinzip/.

 

DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)

Chemnitzer Straße 7

09577 Niederwiesa

Ansprechpartner: Frank Lindner, Geschäftsführer

Tel.: +49 3726 720 560

Fax: +49 3726-700 884

info@drymat.de

http://www.drymat.de

 

Das Unternehmen Drymat Systeme Frank Lindner wurde 1997 von Frank Lindner gegründet und gehört zu den Marktführern für die Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk durch das elektrophysikalische Verfahren. Die Wirkung der Drymat Systeme Frank Lindner sind nachgewiesen und das Unternehmen ist durch die ISO Normen DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Der Spezialist für das Trockenlegen von feuchtem Mauerwerk durch elektrophysikalische Methoden verfügt zudem über den permanenten Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, die sogenannte Präqualifikation. Drymat Systeme Frank Lindner war bereits für zahlreiche renommierte Kunden wie Wohnungsbaugesellschaften sowie dem weltweit bekannten Kunstmuseum Eremitage in St. Petersburg (Russland) tätig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0